Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

(Noch mehr ;-)) Emotionale Intelligenz für selbstorganisierte Teams

25. September @ 19:30 - 6. November @ 21:30

Oder: „Wie die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) soziokratische Kreise, soziokratische Moderator*innen, Menschen in Leitungsrollen und unsere 360 Grad-Feedbackprozesse beflügeln kann…“ Die Soziokratie und die GFK verfolgen dieselbe Intention: Die Stimme jedes Einzelnen zählt. Alle Bedürfnisse werden gehört. Wir wollen tragfähige, wertschätzende Beziehungen auf Augenhöhe zwischen Menschen schaffen, die einander vertrauen sowie effektiv und motiviert zusammenarbeiten, um Bedürfnisse zu erfüllen. Gerade die Art, wie wir soziokratisch moderieren, Kreise leiten und mit Macht umgehen sowie einander Feedback geben wird durch die GFK vertieft und in ihrer verbindenden Kraft gestärkt. Zudem liefert die GFK etwas, das der Soziokratie fehlt, obwohl Konflikte in der Zusammenarbeit etwas ganz Natürliches sind: einen konkreten und weltweit bewährten Prozess zur Konfliktprävention und -lösung.

Diese Einführungsveranstaltung setzt keine Grundkenntnisse der GFK voraus. Gleichzeitig ist sie auch spannend für Menschen mit GFK-Erfahrung und Interesse an der Selbstorganisation, da wir uns in zahlreichen Anwendungsbeispielen mit dem besonderen Kontext der Zusammenarbeit in soziokratischen Kreisen beschäftigen. Der Kurs besteht aus sieben zweistündigen Modulen, die jeweils online (Zoom) & natürlich live abends von 19:30 – 21:30 Uhr stattfinden (montags: 25.9, 2.10, 9.10, 16.10, 23.10, 30.10, 6.11).

Wir zeichnen jede Session auf, so dass man sie sich im Nachgang anschauen kann – weil man nicht an der Session teilnehmen konnte oder sie in Ruhe nachbereiten möchte…

Hier ein Feedback von H.S. nach seiner Teilnahme am Kurs: «Ich habe unglaublich viel profitiert von Deiner Schulung. Es hat bei mir viele Gedankengänge ausgelöst und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an einen Deiner wertvollen Tipps zur Kommunikation denke. (…) Die Umsetzung von der Theorie in der Praxis geht mir natürlich, wie immer, viel zu langsam und es fehlen mir immer wieder die Worte, mich wertschätzend auszudrücken. (…) Den Rest meines Lebens werde ich also mit üben verbringen. Falls Du da wieder mal Unterstützung anzubieten hast, bin ich gerne wieder dabei.»

Der nächste Kursdurchgang findet übrigens Anfang 2024 statt: Donnerstagsabends, 18.1., 25.1, 1.2, 8.2, 15.2, 22.2, 29.2. Danach gibt es einen weiteren Kurs von Mitte April bis Ende Mai 2024. Alle Termine stehen bereits in der Veranstaltungsliste hier auf der Homepage des Soziokratie Zentrums Deutschland.

Module 1-4 legen die GFK-Grundlagen

1) Bedürfnisse oder „Worum es hier wirklich geht“ (2 Stunden):

► Das erste Modul widmet sich den Bedürfnissen als Herzstück der GFK und treibender Kraft unserer Entscheidungen. Zudem erleben wir ganz praktisch, wie sich (Selbst-) Empathie anfühlt.

2) Gefühle oder „Lenken uns Gefühle nicht nur vom Arbeiten ab?“ (2 Stunden):

► Das zweite Modul dreht sich um den Wert unserer Gefühle und der konstruktiven Art, diese auszudrücken. Zudem lernen wir, wie wir unseren Ärger übersetzen und Feindbilder loslassen können.

3) Beobachtung und Bitte: Weg vom Pauschalisieren – Verantwortung übernehmen (2 Stunden):

► Im dritten Modul unterscheiden wir zwischen echten Beobachtungen und Interpretationen, so dass in kritischen Situationen unser Gegenüber leichter offen für unsere Sichtweise bleiben kann. Wir probieren zudem vielversprechende und weniger vielversprechende Bitten und Handlungsvorschläge aus.

4) Kommunikation in schwierigen Situationen – ganz praktisch (2 Stunden):

► Mit den vier Schritten der GFK aus den ersten drei Modulen geht es nun in komplexe Anwendungsübungen zu angespannten Situationen und Konflikten mit einer Visualisierung auf dem „virtuellen Tanzparkett“: Wir arbeiten im Rollenspiel mit typischen herausfordernden Situationen in soziokratischen Kreisen oder anhand realer Beispiele der Teilnehmer*innen (Visualisierung auf einem Miro-Board, den Zugang dazu behalten die Teilnehmer*innen)

5) Wertschätzend moderieren (2 Stunden):

► Wie ein Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse die soziokratische Moderation vertiefen kann: in Ankommensrunden, bei der Anmoderation der Meinungsrunden, durch zielführendes Wechseln zwischen den Abstraktionsebenen von Anliegen/Bedürfnissen einerseits und konkreten Handlungsvorschlägen/Strategien andererseits in den Meinungsrunden, bei der Einwandintegration

► Umgang mit „anstrengenden“ Teilnehmer*innen: Wertschätzend unterbrechen, rückspiegeln, etc.

► Erkennen von eigenen Triggern in der Moderationsrolle

6) Auf Augenhöhe führen und transparent mit Macht umgehen (2 Stunden):

► Mit welchem Führungsverständnis arbeiten wir in der Soziokratie? Welche Qualitäten brauchen wir in der Leitungsrolle? Wie entwickeln wir diese?

► Was bedeutet „Macht mit“ versus „Macht über“? Wie können wir mit impliziten und expliziten (z.B. in nicht vollständig soziokratisch organisierten Kontexten) Machtstrukturen umgehen?

7) Nährende Feedbackprozesse (2 Stunden):

► Wie gewinnt das soziokratische 360 Grad Feedback – Gespräch durch die GFK?: Wie können sich Teams auf Feedbackgespräche vorbereiten? Wie wird der Austausch konstruktiv? Wie kommen wir zu einem Aktionsplan, der im Konsent verabschiedet werden kann? Was bedeutet „First connection, then action“?

► Wie schaffen wir niedrigschwellig Raum für Feedback in unserer soziokratischen Zusammenarbeit?

Zur Methodik aller sieben Module

Kurze Inputeinheiten gefolgt von der praktischen Anwendung aller Kompetenzen in Rollenspielen zu konkreten Beispielsituationen aus der Praxis (eigene Themen, welche die Teilnehmer*innen einbringen, oder Situationen aus der Erfahrung der Trainerin)

Zu den Kosten: Die Preisskala soll diese und künftige Veranstaltungen möglich machen. Bitte schätzen Sie selbst ein, welche der folgenden Preisstufen Ihren finanziellen Möglichkeiten entspricht. Vorsteuerabzugsberechtigte Kunden erhalten eine Rechnung zzgl. 19 % USt.:

► 650 € Arbeitnehmer/innen und Führungskräfte, deren Arbeitgeber zahlt; etablierte Berater/innen bzw. Trainer/innen mit beruflichem Interesse

► 370 € Gründer/innen, gemeinnützige Vereine, selbstzahlende Arbeitnehmer/innen, Wohnprojekte

► 230 € Studierende, Stipendiaten

Zur Trainerin: Kathrin Schmitz ist im Vorstand des Soziokratie Zentrums Deutschland. Sie ist zertifizierte Trainerin für die Soziokratie und die Gewaltfreie Kommunikation. Letztere ist ein weltweit erfolgreiches Kommunikationskonzept mit einer faszinierenden Haltung, die unsere Emotionale Intelligenz und Empathie stärkt und uns dabei unterstützt, Spannungen frühzeitig zu klären sowie Konflikte so zu lösen, dass es unsere zwischenmenschlichen Beziehungen und unser Vertrauen ins Team sogar verstärkt. Mehr Informationen zur Trainerin: Kathrin Schmitz – Soziokratie Zentrum Deutschland Melden Sie sich an oder stellen Sie Ihre Fragen: Telefonisch – 0049 163 8811277 oder per Mail an – kathrin.schmitz@soziokratiezentrum.de

Details

Beginn:
25. September @ 19:30
Ende:
6. November @ 21:30
Veranstaltungskategorien:
, , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Online-Training
Deutschland

Veranstalter

Kathrin Schmitz
Cookie Consent mit Real Cookie Banner