Soziokratie online lernen und erleben

Soziokratie in einem echten Team in realen Projekten zu erleben berührt Kopf, Herz und Hand gleichermaßen und verschafft eine solide Erfahrung davon, wie soziokratische Prozesse funktionieren und wie sich das soziokratische Miteinander anfühlt.

Am 4. März 2020 startet das erste Soziokratie-Onlinetraining im deutschsprachigen Raum, begleitet von einem TrainerInnenteam aus Sonja Maier, Kathrin Schmitz und Stefan Voth.

Über acht Wochen erlernen Sie praxisbezogen die methodische Basis der Soziokratie in interaktiven Online-Sitzungen mit maßgeschneiderten Materialien und der kontinuierlichen Unterstützung von erfahrenen TrainerInnen. Darüber hinaus sind Sie über die acht Wochen hinweg Teil eines realen Projektteams und moderieren u.a. die Prozesse der soziokratischen Konsentmoderation und Offenen Wahl. So erleben Sie die Potentiale der Soziokratie und können sich auf dieser Basis für eine vertiefende Ausbildung oder die konkrete Anwendung an Ihrem Arbeitsplatz, in Ihrem Wohnprojekt, etc. mit Unterstützung eines Beraters/Trainers entscheiden.

Das Onlinetraining basiert auf dem erfolgreichen englischsprachigen Sociocracy Leadership Training (SoLT), das seitens Sociocracy for All (SOFA, www.sociocracyforall.org) bereits zehnmal durchgeführt wurde und viele Menschen aus allen Teilen der Welt dazu inspiriert hat, die Soziokratie ganz praktisch umzusetzen und von ihren Wirkungen zu profitieren.

Inhalte des deutschen Soziokratie-Online-Trainings sind unter anderem:

  • Gestaltung effizienter soziokratischer Meetings
  • Gesprächsleitung mit Übungen zur Konsentbeschlussfassung für transparente und tragfähige Entscheidungen
  • Steuern von Spannungen, Umgang mit Emotionen, Einwänden und schwierigen Situationen
  • Soziokratische Rollen und Funktionen (Moderation; Sekretariat; Delegierte; Kreisleitung)
  • Offene Wahl

Über diese Inhalte eines klassischen zweitägigen Einführungstrainings in die Soziokratie hinaus bietet das Soziokratie-Onlinetraining viel praktische Anwendung der Theorie und deckt zudem die folgenden Themen ab:

  • Gemeinsame Ziele vereinbaren und umsetzen
  • Erfolgreiche Integration von Einwänden inspiriert durch die Gewaltfreie Kommunikation
  • Kreisstrukturen und doppelte Verknüpfung
  • Erleben der soziokratischen Rollen in der realen Projektarbeit durchs eigene Tun
  • Kontinuierliches Lernen durch bedürfnisorientierte Feedbackprozesse
  • Bei Interesse: Erfahrungsaustausch zur Anwendung/Einführung der Soziokratie in der eigenen Organisation

Zeitraum:

  1. März – 3. April und 20. April – 12. Mai 2020

Zeitliche Planung für jede/n Teilnehmer/in:

  • 6 Sitzungen im Projektteam (jeweils 2 Stunden, wahlweise nachmittags oder abends),
  • 4 fachliche Plenumstreffen zur Vermittlung der Inhalte, zur Besprechung von Aufgaben, etc. (jeweils 2 Stunden, abends): 4. März; 11. März; 17. März; 21. April (jeweils von 19.30-21.30)
  • 2 offene Plenumstreffen zur Beantwortung von Fragen, zur Reflexion und Brückenbildung in die Anwendung (jeweils 2 Stunden, abends): 1. April; 5. Mai (jeweils von 19.30-21.30)
  • 2 Praxis-Sessions mit Rollenspielen zur Moderation von Konsententscheidungsprozessen in der Kleingruppe (jeweils 2 Stunden, wahlweise nach Verfügbarkeit der Teilnehmer/innen)
  • 1 Abschlusstreffen zur Vorstellung der Produkte der Kleingruppen, für Feedback, etc.: 12. Mai von 19.30-21.30

Insgesamt beinhaltet der achtwöchige Kurs 30 Stunden Training plus ca. 16 Stunden für die Bearbeitung der Aufgaben des Projektteams sowie die Vorbereitung; im Schnitt sind dies 5-6 Stunden pro Woche.

Kosten: 

Wir gehen auf die individuelle finanzielle Situation der Teilnehmer/innen ein – bitte schätzen Sie ein, welche Kurskosten im Rahmen von 760 Euro und 380 Euro Sie beitragen können unter Berücksichtigung Ihrer finanziellen Möglichkeiten oder der Unterstützungsmöglichkeiten Ihrer Organisation.

Um den Einstieg zu erleichtern und das Training zu einer für alle Teilnehmer/innen stimmigen Veranstaltung zu machen, bieten wir an, die ersten beiden Termine als Probesessions zu betrachten. Dies bedeutet, dass Sie bis zu zwei Tagen nach dem ersten Kleingruppentermin aus dem Training aussteigen können zu einem geringen Kostenbeitrag von 50 Euro.

Anmeldung, weitere Informationen und Online-Infoabend:

Wenn Sie sich anmelden möchten, Fragen oder Lust auf weitere Informationen haben und/oder gerne am kostenlosen Online-Infoabend am 18. Februar von 19.30 – 20.30 teilnehmen möchten, wenden Sie sich gerne an kathrin.schmitz@soziokratiezentrum.de

Ablaufplan des Soziokratie-Onlinetrainings (4. März – 12. Mai 2020):

Datum Was (alle Online-Treffen dauern zwei Stunden) Details Woche
Individuelle Vorbereitung vor der ersten fachlichen Plenumssitzung

am 4. März

·   Das Buch “Soziokratie” von Barbara Strauch und Annewiek Reimer ist eine wichtige Informationsquelle während des Kurses. Wir bitten alle TN, es vor Kursbeginn anzuschaffen.
·   Kapitel lesen zur Geschichte der Soziokratie sowie zu den vier Kernprinzipien der Soziokratie

·   Deutsches Einführungsvideo in die Soziokratie anschauen

·   Die TN-Liste mit einigen Informationen füllen

·   Kursbeitrag überweisen

·   Zoom installieren (gebührenfrei) und wissen, wie man sich stumm schaltet, wie man den Chat nutzt und „elektronisch“ die Hand hebt

·   Wissen, wie man auf den entsprechenden Ordner im Ablagesystem zugreift  und die Agenda des ersten Plenumstreffens anschauen

·   Kursdaten in den eigenen Kalender eintragen

4. März Erstes fachliches Plenumstreffen ·   Check-in

·   Kennenlernen von TN und Trainern

·   Vier Kernprinzipien der Soziokratie, kurze Einordnung in die moderne Organisationsentwicklung

·   Kursübersicht

·   Fragen der TN klären

·   Check-out

1. Woche 4.3.-8.3.
Individuelle Vorbereitung ·   Kapitel und Materialien lesen zu den vier Rollen im Kreis, der Offenen Wahl, der Bedeutung des gemeinsamen Ziels, der Mission und Vision sowie der Unterscheidung zwischen Grundsatz- und Ausführungsentscheidungen
1. Treffen Kleingruppe ·   Check-In und Admin

·   Welche Stärken und Herausforderung bringe ich in Gruppen ein?

·   Einführung in den Ablauf eines soziokratischen Meetings

·   Vier Rollen im Kreis – Fokus auf die Gesprächsleitung

·   Offene Wahl der Gesprächsleitung aus der Gruppe, Moderation durch den/die begleitende/n Trainer/in

·   Übergabe der Moderation an die neue Gesprächsleitung

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

2. Woche 9.3.-15.3.
11. März Zweites fachliches Plenumstreffen ·   Check-In und Admin, Konsent zur Agenda

·   Austausch, Feedback, Fragen klären zur Offenen Wahl, zu den vier klassischen Rollen im Kreis

·   Fragen zu Zielen, Mission und Vision

·   Beispiele zu Grundsatz – und Ausführungsentscheidungen und Inputs zur Relevanz dieser Unterscheidung

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

2. Woche 9.3.-15.3.
Individuelle Vorbereitung ·   Formulierung von Zielen, von einer Mission und Vision für eine Organisation, die man kennt

·   Einlesen in den Ablauf eines Konsententscheidungsprozesses sowie die Funtion des Logbuchs

2. Treffen Kleingruppe ·   Check-In und Admin

·   Klarheit über Projektarbeit der Kleingruppe gewinnen

·   Offene Wahl einer Kreisleitung, eines Sekretärs und eines Delegierten (alle drei Rollen gleichzeitig)

·   Fragen und Antworten

·   Nächste Schritte: Welcher Rolleninhaber übernimmt welche Aufgaben bis zum nächsten Meeting?

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

3. Woche 16.3. – 22.3.
17. März Drittes fachliches Plenumstreffen ·   Check-In und Admin, Konsent zur Agenda

·   Feedback zu ausgewählten von den TN formulierten Zielen, Missionen und Visionen

·   Entscheidungen im Konsent treffen (Vorstellen der Schritte und der Intention jedes Schrittes)

·   Der Wert von Transparenz in der Soziokratie: Dokumentation von Entscheidungen, Logbuch

·   Steuern von Spannungen, Umgang mit Emotionen und schwierigen Situationen

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

3. Woche 16.3. – 22.3.
Individuelle Vorbereitung ·   Integration von Einwänden

·   Feedbackprozesse in der Soziokratie

3. Treffen Kleingruppe ·   Check-In und Admin

·   Die Gesprächsleitung/ das Sekretariat der Gruppe hat die Sitzung eigenständig vorbereitet. Es handelt sich um eine Arbeitssitzung zur Organisation der Projektarbeit, die dem Ablauf eines soziokratischen Treffens folgt. Entscheidungen, zum Beispiel zur Organisation der Arbeit, zur Zeitplanung und Qualitätssicherung werden im Konsent getroffen

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

4. Woche

23.3. – 29.3.

Moderationspraxis Rollenspiele in der Kleingruppe zur Praxis der Konsentbeschlussfassung sowie der bedürfnisorientierten Integration von Einwänden inspiriert durch die Gewaltfreie Kommunikation 4. Woche

23.3. – 29.3.

Individuelle Vorbereitung ·   Sammeln eigener Fragen
4. Treffen Kleingruppe ·   Check-In und Admin

·   Die Gesprächsleitung/ das Sekretariat hat die Sitzung eigenständig vorbereitet, es handelt sich um eine Arbeitssitzung zur Organisation der Projektarbeit, die dem Ablauf eines soziokratischen Treffens folgt

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

5. Woche

30.3. – 5.4.

1. April Erstes offenes Plenumstreffen Beantwortung von Fragen, zur Reflexion und Brückenbildung in die Anwendung 5. Woche

30.3. – 5.4.

Individuelle Vorbereitung ·   Kreisstrukturen in der Soziokratie

·   Doppelte Kopplung

5. Treffen Kleingruppe ·   Check-In und Admin

·   Die Gesprächsleitung/ das Sekretariat hat die Sitzung eigenständig vorbereitet, es handelt sich um eine Arbeitssitzung zur Organisation der Projektarbeit, die dem Ablauf eines soziokratischen Treffens folgt. Da jede Gruppe ihre Ergebnisse am Ende des Onlinetrainings im Plenum vorstellen wird, gilt es, diese Präsentation vorzubereiten (95 min)

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

6. Woche

20.4. – 26.4.

21.4. Viertes fachliches Plenumstreffen ·   Check-In und Admin, Konsent zur Agenda

·   Kreisstrukturen, Topkreis, Leitungskreis, Arbeitskreise, Hilfskreise und Doppelte Kopplung (Theoretische Grundlagen und Anwendungsbeispiele)

·   Fishbowl-Demonstration eines Leitungskreises mit den Kreisleitungen und Delegierten aller Kleingruppen

·   Die Einführung der Soziokratie in bestehende Strukturen/ klassische erste Schritte

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

6. Woche

20.4. – 26.4.

Moderationspraxis Rollenspiele in der Kleingruppe zur Praxis der Konsentbeschlussfassung sowie der bedürfnisorientierten Integration von Einwänden inspiriert durch die Gewaltfreie Kommunikation 7. Woche

27.4. – 3.5.

Individuelle Vorbereitung ·   Feedbackprozesse in der Soziokratie / kontinuierliches Lernen

·   Steuerungskreise

6. Treffen Kleingruppe ·   Check-In und Admin

·   Die Gesprächsleitung/ das Sekretariat hat die Sitzung eigenständig vorbereitet. Ein zentraler Agendapunkt der Sitzung ist es, sich gegenseitig Feedback zu geben unter Berücksichtigung der Selbsteinschätzung (s. erste Sitzung) und des soziokratischen Feedbackprozesses

·   Feedback zum Meeting

·   Check-Out

8. Woche

4.5. – 10.5.

5.5. Zweites offenes Plenumstreffen Beantwortung von Fragen, zur Reflexion und Brückenbildung in die Anwendung 8. Woche

4.5. – 10.5.

12.5. Abschlußtreffen ·   Check-In und Admin, Konsent zur Agenda

·   Jede Kleingruppe stellt die Ergebnisse/Produkte der Arbeit vor

·   Feedback an die Trainer

·   Blick in die Zukunft

·   Feedback zum Meeting und Check-Out